HILTON JONES

Hilton Jones stand 15 Jahre lang als erfolgreicher Tänzer und Sänger auf der Bühne, aber seine Leidenschaft gehört dem Licht.
Er wurde in Australien geboren, ist einer der Mitbegründer des Hamburger „Stray Theatre“ und entwickelte dort für alle Produktionen die Licht- und Bühnengestaltung. Außerdem gestaltete Jones fünf Jahre lang das Licht für Galas und Veranstaltungen der Stella AG (Heute Stage Entertainment). Seit dem Jahr 1999 trägt Hilton Jones die Verantwortung für die Entertainment-Beleuchtungskonzepte aller Neubauten – und für das Licht-Design aller Produktionen an Bord der AIDA-Flotte.

Licht ist pure Emotion. Es besetzt die Atmosphäre,
schafft Stimmungen und kann Träume visualisieren

Stationen

Licht-Design für Theater-Produktionen:

  • „Beehive“ (Hamburg)
  • „Freak Out!“ (Deutschlandweit)
  • „Marylin – das Musical“ (Hamburg)
  • „Die 131/2 Leben des Käpt’n Blaubär“ (Deutschland-Tournee)
  • „Buddy – das Musical“ (Hamburg)
  • „Unio Mystica“ (Hamburg)
  • Europäische Erstaufführung des Off-Broadway-Hits „Pinkelstadt“ (Urinetown) am Schlosspark Theater Berlin
  • Diverse Galas, z.B. die: „Best of Musical 2004“-Gala für Stage Entertainment
  • Firmen-Events großer Unternehmen (Allianz, ARCOR, Avacon, BMW, BRITISH AMERICAN TOBACCO, DaimlerChrysler, Deutsche Telekom, OLYMPUS, REEMTSMA, SKODA, Sparda-Bank, STORCK etc.)

Fernsehübertragungen:

  • „Das Goldene Lenkrad 2000“ (ZDF)
  • „Sportler des Jahres 97“ (ARD)
  • „Look of the Year“ (1992)
  • ECHO-Verleihungen 1996 und 1997 (ARD), Licht-Design für Alanis Morrisette, Aerosmith und Tina Turner u.A.